BETRIEB DER TALSTRECKE

Am 11. Juli 1912 feiert die Säntis-Bahn Eröffnung; am 13. Juli wird der fahrplanmässige Verkehr aufgenommen.
 


ERÖFFNUNG
 


Inserat im «Appenzeller Volksfreund» vom 13. Juli 1912

Am 25. Juni 1912 beginnen die Probefahrten. Am 8. Juli wird die Bahn durch das Eidgenössische Eisenbahndepartement abgenommen und am 11. Juli offiziell, mit grosser Festivität, eröffnet.

Ab 13. Juli verkehren die Züge fahrplanmässig. Dieser erste Betriebstag lässt hohe Erwartungen keimen: In 59 Zügen werden etwa 65'ooo Personen nach Wasserauen befördert.


ROLLMATERIAL
 

Der Betrieb wird aufgenommen mit:

drei elektrischen Triebwagen CFe 2/2 Nr. 1-3

sechs Personenwagen C 2

je einem offenen (hochbord-)und einem geschlossenen Güterwagen

Von diesem Rollmaterial sind bis heute vorhanden:

die Chassis und Antriebseinheiten der Triebwagen 1 und 3, beide gekürzt und mit anderen Aufbauten.

Die Nr. 1 steht als Ge 2/2 Nr. 49 dem Nostalgieverkehr zur Verfügung,

zwei Personenwagen, die 1989 wieder ungefähr in ihren Urzustand zurückgeführt worden sind.


Elektrischer Triebwagen (Werksfoto)

Personenwagen (Werksfoto)

Geschlossener Güterwagen (Werksfoto)

Offener Güterwagen (Werksfoto)